Galloways vom Burgwald

 

Die ersten beiden Galloways - Dezember 1992

Im Dezember 1992 holten wir die ersten Galloways nach Wiesenfeld. In den darauf folgenden Jahren wurde der Bestand zunehmend größer, so dass wir heute im Schnitt ca. 60 Tiere halten. Die Herde setzt sich zusammen aus 18 Mutterkühen, im Moment zwei Zuchtbullen und der Nachzucht. Bei unseren Tieren handelt es sich um Herdbuchtiere, deren Herkunft eindeutig ist und deren Vorfahren über Generationen bekannt sind.

 

Wir halten die Galloways das ganze Jahr über auf über 30 ha extensiver Weidewirtschaft und Naturschutzflächen, die nach den Richtlinien des Hessischen integrierten Agrarumweltprogrammes (HALM) – ökologischer Landbau - gefördert wird, was den Tieren ein freies, art- und rassegerechtes Leben auf naturbelassenem und kräuterreichem Grünland ermöglicht. Die Winterfütterung besteht ausschließlich aus Heu und Grassilage, es wird kein Kraftfutter und Leistungsförderer gefüttert.

 

Jährlich nehmen wir an der regionalen Schau „Kram- und Viehmarkt“ in Battenfeld, der Landesschau „Fleischrindertag Alsfeld“ sowie den Bundeschauen „Galloway Open“ und „Bundes Galloway-Schau“ in Alsfeld teil. Als Höhepunkte kann man die Teilnahme an der „Schwarz-Rot-Gold robust 2014“, anlässlich der „Grünen Woche“ in Berlin, bezeichnen.  

 

Hochheimer Markt 2014

Unsere Tochter Cathleen ist eine engagierte Jungzüchterin und verbucht einen Erfolg nach dem anderen. Unser Sohn Louis ist mehr an der Hintergrundarbeit beteiligt und hilft mit, wo er kann.

 

Neben diesem Hobby steht natürlich in erster Linie die Direktvermarktung des Fleisches im Vordergrun, wobei wir hier darauf hinweisen müssen, dass die Fleischerzeugnisse nicht dem Ökokontrollverfahren unterliegen. Die Schlachtungen erfolgen nach Kundenwünschen von September bis April.

 

Sollten Sie Interesse an unseren Tieren oder auch am "Galloway Genussfleisch" haben, sprechen Sie uns einfach an. 

 

Ihre Familie Battefeld 

 

 *Wir weisen darauf hin, dass das Fleisch nicht dem Ökokontrollverfahren untersteht!